Tag Archives

One Article

Posted by KuUHYnKd7r on

Osteopathie Hamburg

Bei der Osteopathie Hamburg handelt es sich um eine manuelle Therapiemethode, mit der akute oder chronische Rückenschmerzen behandelt werden können. Der Begriff setzt sich aus den zwei griechischen Silben „osteon“ für Knochen und „pathos“ für Leiden zusammen.
Die Osteopathen konzentrieren sich bei der Physiotherapie Hamburg nicht nur auf die gesundheitlichen Probleme, sondern betrachten ihre Therapieform als ein ganzheitliches Konzept, in dem der Mensch mit seinem Körper, der Seele und dem Geist im Mittelpunkt steht. Medikamente oder Instrumente kommen nicht zum Einsatz, wodurch die Therapie vollkommen ohne Nebenwirkungen durchgeführt werden kann.

Die vier Grundprinzipien der Osteopathie Hamburg

Die Osteopathie Hamburg baut auf vier Grundprinzipien auf. Zum einen wird der Mensch als eine Einheit betrachtet. Der Körper, die Seele und der Geist sind eng miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Zudem stehen Funktion und Struktur in einer Wechselbeziehung zueinander. So führen Fehlhaltungen im Laufe der Zeit zu anatomischen Veränderungen, können sich in Verletzungen oder auch Narben äußern. Ein weiteres Prinzip der Osteopathie Hamburg ist, dass der Körper in der Lage ist, sich selbst zu heilen. Das Immunsystem schützt vor Krankheiten, Verletzungen werden geheilt und der Organismus arbeitet harmonisch. Erst wenn das Gleichgewicht all dieser Vorgänge gestört ist, kommt es zu einer Krankheit. Das nächste Prinzip der Osteopathie Hamburg ist, dass eine gesunde Durchblutung ausschlaggebend für die korrekte Ausführung der Funktion des Körpers ist. Wird die Durchblutung gestört, so kann es zu Schäden kommen. Das letzte Prinzip der Osteopathie Hamburg lautet, dass der Patient selbst stets im Mittelpunkt steht, nicht seine Krankheit.

Mit Hilfe der Osteopathie Hamburg Blockaden brechen

Die Osteopathie Hamburg ist stets bemüht, Einschränkungen und Blockaden des Bewegungsapparates aufzuspüren und aufzuheben. Dabei leitet der Therapeut nicht direkt eine Heilung ein, sondern unterstützt den Körper mit dessen eigenen Selbstheilungskräften. Als Werkzeug dienen dem Osteopathen bei der Osteopathie Hamburg lediglich seine Hände. Spezielle Instrumente oder Medikamente kommen bei der Behandlung nicht zum Einsatz. So ist die Osteopathie Hamburg für jeden nutzbar.

Wie eine Behandlung bei der Osteopathie Hamburg abläuft

Die Osteopathie Hamburg beginnt stets mit einem ausführlichen Gespräch. Der Betroffene erzählt von seinen Beschwerden und wie lange er schon unter ihnen leidet. Der Osteopath beginnt im Anschluss, mit seinen Händen nach Einschränkungen und Blockaden zu suchen. Diese werden bei der Osteopathie Hamburg mit sanften Handbewegungen gelöst. Die Körperstruktur wird gedehnt, wodurch die „Lebensenergie“ angeregt werden soll.
In der Regel dauert eine osteopathische Behandlung zwischen 45 und 60 Minuten. Akute Schmerzen lassen sich oftmals bereits mit ein, zwei Sitzungen spürbar beheben, chronische Beschwerden wiederum bedürfen einer längeren Therapie. Zu Beginn erfolgen die Behandlungen in einem Wochenrhythmus, bessern sich die Schmerzen, reichen Termine alle zwei bis drei Wochen aus. Informieren Sie sich noch heute, ob die Osteopathie auch Ihnen helfen kann, akute oder chronische Beschwerden zu lindern.